Als Verlässliche Grundschule bietet die Grundschule Diekholzen eine Unterrichts- und Betreuungszeit von fünf Zeitstunden pro Unterrichtstag in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr an.

1. Maßnahmen im Vertretungsfall
a) bei kurzfristigem Ausfall

  • Einsatz von pädagogischen Mitarbeiterinnen
  • Mehrarbeit von Teilzeitkräften oder der Schulleitung (späterer Stundenausgleich)
  • Aufteilen einer Klasse
  • Auflösung von Doppelbesetzungen und Zusatzangeboten
  • Stillbeschäftigung durch eine Lehrkraft im benachbarten Klassenraum

b) bei langfristigem Ausfall (länger als drei Wochen)

  • Einsatz von Feuerwehr – Lehrkräften
  • Einsatz von Springer – Lehrkräften
  • Abordnung von Lehrkräften anderer Schulen


2. Informationsablauf

  • Im Krankheitsfall einer Lehrkraft / einer pädagogischen Mitarbeiterin erfolgt die Information so schnell wie möglich, damit die Vertretungskräfte rechtzeitig informiert werden können.
  • Im Beurlaubungsfall (Sonderurlaub, Fortbildung) erfolgt die Information so bald als möglich, i.d.R. mit dem Antrag bzw. der Anmeldung. Durchgeführte Fortbildungen werden mit einer Teilnahmebescheinigung und einem Eintrag in der Fortbildungsübersicht belegt.
  • Die Schulleitung informiert die jeweilige Vertretungskraft über ihren Einsatz.


3. Sicherung der Kontinuität in der schulischen Arbeit
Innerhalb des Kollegiums findet eine enge Absprache bezüglich der Unterrichtsinhalte bzw. der Unterrichtsqualität in den einzelnen Klassen statt. In pädagogischen Dienstbesprechungen, an der alle Lehrkräfte teilnehmen, die in den jeweiligen Klassen unterrichten, werden regelmäßig Fallbesprechungen einzelner SchülerInnen durchgeführt. Dadurch ist eine kontinuierliche und sinnvolle Fortführung unserer pädagogischen Arbeit gewährleistet.
Die Unterrichtskontinuität wird darüber hinaus durch folgende Maßnahmen gesichert:

  • Die jeweilige Lehrkraft, die zu vertreten ist, trifft mit der Vertretungslehrkraft Absprachen über Inhalte und Arbeitsweisen für die zu vertretenden Stunden. Das kann schriftlich oder telefonisch erfolgen. Das Material für diese Stunden wird von der Schule zur Verfügung gestellt.
  • Die Vertretungslehrkräfte führen über den von ihnen erteilten Unterricht einen Nachweis im Klassenbuch.
  • Die Vertretungslehrkräfte können die musischen Fächer kurzweilig auch selbst gestalten, in Absprache mit der zu vertretenden Lehrkraft oder der Schulleitung.
  • Schulleitung und Kolleginnen stellen Material zum selbstständigen Bearbeiten zur Verfügung. Die Vertretungskraft betreut die SchülerInnen.
  • Bei längerfristigem Unterrichtsausfall einer Lehrkraft wird der Vertretungsplan so gestaltet, dass der Unterricht in der betroffenen Klasse von Fachlehrerinnen und Vertretungslehrkräften erteilt wird.