Der in ländlicher, wald- und wasserreicher Umgebung (Hildesheimer Wald, Beuster und Beeke) liegende Ortsteil Diekholzen ist der größte Gemeindeteil der gleichnamigen Gemeinde, zu der auch Barienrode, Egenstedt und Söhre gehören.
Die Schule wurde 1956 als Mittelpunktschule gebaut. Seit 1985 ist sie eine Grundschule und seit dem Jahr 2002 „verlässlich“.

Jede Klasse hat einen festen Klassenraum. Unsere Schule verfügt über einen Computerraum mit 15 internetfähigen Arbeitsplätzen, einen Werkraum, einen Materialraum, eine Bücherei, einen kombinierten Film- und Musikraum, eine Schulküche und eine Aula, die auch von verschiedenen Gruppen der Gemeinde genutzt wird.
Für die Betreuung im Rahmen der verlässlichen Grundschule steht ein großer Betreuungsraumraum zur Verfügung, in dem auch zwei Küchenzeilen eingerichtet sind.
Ein Lehrerzimmer mit angrenzendem Kopierraum, das Rektorat und das Schulsekretariat, das an zwei Wochentagen für drei Stunden besetzt ist, runden das Raumangebot im Schulgebäude ab.

Das Außengelände ist großzügig angelegt. Es besteht aus einem überwiegend geflasterten Teil mit einer fest installierten Tischtennisplatte und zahlreichen Bänken. Auf dem mit Sand bedeckten Teil befinden sich Klettergerüste und Schaukeln. Zwischen unserer Schule und dem Kindergarten gibt es einen Lauf- und Sprunghügel auf dem die SchülerInnen bei gutem Wetter toben können.
Sowohl der geflasterte Platz als auch der Bereich um den Laufhügel werden durch Bäume teilweise beschattet.

Unsere Schule verfügt über eine eigene, direkt angegliederte Sporthalle mit Gymnastikraum. Seit kurzem verfügt die Grundschule in Kooperation mit dem Kindergarten und dem Hort über einen großen Schulgarten, der sich zur Zeit noch in der Entwicklung befindet.
Der fünfzehn Minuten entfernt liegende Sportplatz wird für Bundesjugendspiele und Sportspiele genutzt. Ausgewählte Schulmannschaften vertreten unsere Schule regelmäßig bei Sportveranstaltungen in Stadt- und Landkreis.
Der Schwimmunterricht findet in Sibbesse statt. Dorthin gelangen die Schüler/innen mit einem von der Gemeinde eingesetzten Bus.

Weitere Angebote unserer Schule sind regelmäßige Projekttage und Arbeitsgemeinschaften, die zum Teil von Eltern und/ oder von örtlichen Vereinen ausgerichtet werden.

Jährlich wird für die Klassen drei und vier das ADAC – Sicherheitstraining auf dem Schulhof durchgeführt. Gleichzeitig überprüft die hiesige Polizei die Fahrräder der Zweit- bis Viertklässler.

Mit dem benachbarten Kindergarten finden ein regelmäßiger Austausch und gegenseitige Besuche statt, sodass der Übergang in unsere Schule erleichtert wird.
Außerdem befindet sich im Kindergarten die Hortbetreuung, die auch von unseren Schulkindern besucht wird.

Durch gemeinsame Gottesdienste zu den verschiedensten Anlässen gibt es auch einen engen Kontakt zur evangelischen und katholischen Kirche in Diekholzen.

Da eine gute Busverbindung nach Hildesheim besteht, werden die dortigen außerschulischen Lernorte ebenfalls in den Unterricht mit einbezogen.
So ist unsere Schule Mitglied im Schulbiologiezentrum in Ochtersum und nutzt dessen Angebote regelmäßig. Ebenso werden Angebote des Hi-Land e.V., ein Zusammenschluss landwirtschaftlicher Betriebe, genutzt.
Die Jugendverkehrsschule wird von den vierten Klassen besucht, die dort die Fahrradprüfung ablegen.
Das Theater, die verschiedenen Museen und Kirchen in Hildesheim gehören ebenfalls zu unseren außerschulischen Lernorten.

Die Grundschule wird zur Zeit von etwa 76 SchülerInnen besucht. Aufgrund der zurückgehenden Schülerzahlen der letzten Jahre ist die Schule überwiegend einzügig.
Es arbeiten sechs Lehrerinnen, eine Lehrerin im Vorbereitungsdienst, ein Lehrer, stundenweise zwei Förderschullehrkräfte, zwei pädagogische Mitarbeiterinnen und stundenweise eine Schulsekretärin an der Grundschule Diekholzen, die von Herrn Wahlers geleitet wird.